•  

     

     

     

     

    Tag der Nachbarschaftshilfe
    2. April 2020

    Danke fürs Weitersagen! #hilfjetzt

  • Gemeinsam gegen Corona!

    Eine riesige Solidaritätswelle hat die Schweiz erfasst: In wenigen Tagen entstanden Tausende von Nachbarschaftsinitiativen, um Menschen aus Risikogruppen im Alltag zu versorgen. Mit dem Tag der Nachbarschaftshilfe am 2. April wollen wir das bestehende Hilfsnetz erweitert und engmaschiger werden.

     

    Mehr als 1 Million Haushalte könnten bald auf Unterstützung angewiesen sein. Es handelt sich dabei um Menschen, die sich aus Alters- oder Gesundheitsgründen besonders vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen müssen.

  • Nachbarschaftshilfe konkret

    Auf der Freiwilligen-Plattform hilf-jetzt.ch engagieren sich über 900 Gruppen, die in der ganzen Schweiz Soforthilfe leisten und Menschen aus Corona-Risikogruppen im Alltag unterstützen.

     

    Zum Tag der Nachbarschaftshilfe stellen wir vier Gruppen vor: In Uetendorf, Kanton Bern, hilft ein kleines, aber effizientes Team einer gesamten Region. In Biel will eine Hilfsgruppe Menschen in sozialer Isolation einander näher bringen. Im Kanton Schwyz entstand innert weniger Tagen eine professionell geführte Hilfsaktion. Und in der Stadt Zug können Risikogruppen auf gewachsene Strukturen der Nachbarschaftshilfe zurückgreifen.

  • Mitmachen am Tag der Nachbarschaftshilfe

    Wir haben drei Vorschläge zusammengestellt, wie du dich am Tag der Nachbarschaftshilfe beteiligen kannst.

    Nachbarschaftshilfe: Gründe eine Gruppe in deiner Strasse!

    In der Anleitung findest du Tipps und Tricks, wie du Nachbarschaftshilfe effizient organisieren kannst – online und offline.

    Solidarität zeigen: Hänge eine Fahne an deinen Balkon!

    Zeig am Tag der Nachbarschaftshilfe deine Solidarität. Bastle eine Fahne oder Plakat mit einem Herz im Kreis – für den Balkon, ans Fenster oder an die Haustüre.

    Videochat: Bleibe zu Hause, aber in Kontakt mit Freund*innen.

    Lade deine Freund*innen zum Videochat ein. Mit der Webseite «Miitmi» klappt's mit einem Klick – für Desktop und Smartphone (App nötig).

  • Unterstützende Organisationen

    Der Tag der Nachbarschaftshilfe wird aktuell unterstützt von folgenden Organisationen und Projekten:

    hilf-jetzt.ch

    Mit über 900 lokalen Gruppen

    Wir freuen uns, wenn sich weitere Projekte, Netzwerke und Organisationen am Tag der Nachbarschaftshilfe beteiligen. Bitte direkt in diesem Kontaktformular eintragen (für Rückfragen: aktionstag@hilf-jetzt.ch).

  • Für Hilfesuchende: Hier finden Sie Unterstützung.

    Hotlines für Hilfesuchende

    Hier finden Sie pro Postleitzahl eine Telefonnummer, unter welcher Sie Unterstützung durch Freiwillige erhalten können. Wir verweisen wo immer möglich direkt auf Nummern der lokalen Gruppen vor Ort. Alternativ können sie eine Anfrage per Formular abschicken.

    Die Solidarität im Kampf gegen Corona wächst: In der ganzen Schweiz sind bereits mehr als 900 Gruppen aktiv, die Personen aus Risikogruppen im Alltag unterstützen. Mehr auf: www.hilf-jetzt.ch

  • Trage dich ein, um die wichtigsten Updates zum Tag der Nachbarschaftshilfe und zur Plattform für selbstorganisierte Nachbarschaftshilfe hilf-jetzt.ch via SMS zu erhalten.

    Wichtige News erhalten

  • News zum Tag der Nachbarschaftshilfe

    All Posts
    ×